Die wichtigsten Informationen in Kürze.

Ablauf einer Behandlung

Sie können sich jederzeit mit Ihren medizinischen Anliegen direkt bei uns telefonisch oder via E-Mail für einen Sprechstunden-Termin anmelden.
Falls Sie im sogenannten Hausarztmodell versichert sind, sollten Sie sich zuerst bei Ihrem Hausarzt melden. Aber auch ohne das Hausarztmodell ist es oft sinnvoll, sich mit Ihrem Anliegen von Ihrem Hausarzt beraten zu lassen und dieser übernimmt dann für Sie die Zuweisung.

In der Regel findet vor einer allfälligen Operation eine Erstuntersuchung statt. Hierbei werden Sie untersucht und je nach Diagnose bespricht und plant Dr. Salm mit Ihnen die individuellen Behandlungs-Möglichkeiten.

Ambulante Eingriffe führt Dr. Salm in der Regel in seinem modern ausgestatteten Operationssaal in der Tagesklinik durch.
Für Operationen die einen Spital-Aufenthalt erfordern, können Sie zwischen drei Spitälern wählen. In Liestal befindet sich die Ergolz Klinik, in Münchenstein die Hirslanden Klinik Birshof und in Basel steht Ihnen das Bethesda Spital zur Verfügung.

Während des gesamten Spital-Aufenthaltes werden Sie von Dr. Salm persönlich betreut.

Nach ambulanten und stationären Operationen führt Dr. Salm normalerweise eine erste Nachkontrolle in der Tagesklinik durch. Auf Ihren Wunsch hin wird Ihr Hausarzt über die durchgeführte Therapie schriftlich orientiert und dieser führt in der Regel eine Abschlusskontrolle mit Fadenentfernung durch.

Wichtig: Die drei erwähnten Belegspitäler (Ergolz Klinik, Hirslanden Klinik Birshof und Bethesda Spital) sind Privatspitäler, stehen aber grundsätzlich allen Patienten unabhängig von ihrer Versicherungsklasse zur Verfügung.

Dr. med. Thomas Salm

Häufige Behandlungen

Fragen & Antworten

Um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten stellen wir im Moment häufige Fragen und Antworten zusammen, bitte haben Sie noch einen Moment Geduld. In der Zwischenzeit beraten wir Sie natürlich gerne jederzeit persönlich, rufen Sie einfach an.

Wie lange kann ich mit einem Leistenbruch zuwarten für die OP?

Fragen & Antworten werden im Moment bearbeitet, wir bitten um etwas Geduld.

Was ist der Unterschied zwischen ambulant und stationär?

Bei ambulanten Operationen sind Sie nur ein paar Stunden in der jeweiligen Klinik und können am selben Tag wieder nach Hause entlassen werden.
Bei stationären Eingriffen verbringen Sie je nach Operation eine gewisse Anzahl Nächte in der Klinik.

Brauche ich für jede Operation eine Voll- Narkose?

Nicht in jedem Fall ist eine Voll- Narkose notwendig. Je nach Eingriff reichen Teil- Narkosen oder nur Lokale- Betäubungen.

Was ist ein Belegarzt?

Ein Belegarzt ist ein Arzt der neben seiner eigenen Praxis noch in einer anderen Klinik oder einem anderem Spital seine Patienten operiert und betreut.

Brauche ich eine Überweisung von meinem Hausarzt oder kann ich mich selbstständig anmelden?

Wenn Sie im Hausarztmodell versichert sind brauchen Sie eine Überweisung, ansonsten können Sie sich selbst anmelden.

Was ist das Hausarztmodell?

Wenn Sie bei Ihrer Krankenkasse im Hausarztmodell versichert, ist Ihre erste Anlaufstelle bei einem medizinischen Problem ihr Hausarzt. Sie benötigen für jeden Spezialisten (ausgenommen Pädiater, Ophthalmologen, Gynäkologen) eine Überweisung. Wird dieser Schritt ausgelassen, kann dies zu Problemen bei der Rückerstattung durch Ihren Versicherer geben.

Send Question

Unser Operationssaal

Unser moderner, standardisierter Operations-Raum entspricht den neusten Vorschriften und Regelungen.